ASF Versicherungsmakler

Herzlich willkommen auf unserer Website

Betriebliche Altersversorgung
Als unabhängiger Versicherungsmakler obliegt uns die Aufgabe, im Sinne des Auftraggebers, unter Ausnutzung aller Durchführungswege, wie z.B. der Pensionszusage (natürlich auch mit Rückdeckungsversicherung), der Direktversicherung (Entgeltumwandlung), der Unterstützungskasse und/ oder des Pensionsfonds, ein geeignetes Versorgungswerk (betriebliche Altersversorgung) für unsere Kunden zu gestalten. Einen Königsweg gibt es dabei nicht. Individualität, Unternehmensspezifika und möglichst die Vermeidung des Haftungsdreiecks für Arbeitgeber bleiben im Fokus.

Pensionszusage / GGF-Versorgung
Die Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung sehen neben der Direktversicherung, der Pensionskasse, dem Pensionfonds und der Unterstützungskasse auch die Pensionszusage als Möglichkeit vor, Altersversorgung zu betreiben. Gerade Führungskräfte müssen auf ihre, die gesetzliche Versorgung ergänzende Altersvorsorge achten, da Managergehälter meistens über der Beitragsbemessungsgrenze zur gesetzlichen Rentenversicherung liegen.

Rückdeckungsversicherung / Rückdeckungsmodelle
In der Pensionszusage verspricht der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer Leistungen zur Altersversorgung, Berufsunfähigkeitsversorgung und/ oder Hinterbliebenenversorgung. Bei Eintritt des Versorgungsfalls hat der Arbeitnehmer einen direkten Anspruch gegen seinen Arbeitgeber.

Insolvenzsicherung / CTA-Modell
Die Werthaltigkeit einer betrieblichen Altersversorgung ist für den Arbeitnehmer, der als Begünstigter vorgesehen ist, nur dann gegeben, wenn die versprochenen oder zugesagten Leistungen aus der betrieblichen Vorsorge mit einer ausreichender Insolvenzsicherung versehen sind. Jedoch sind bei der Insolvenzsicherung zwei Bereiche zu unterscheiden.

Lebensarbeitszeitkonto / Zeitkonto
Um eine bezahlte Freistellung finanzieren zu können, werden Arbeitszeit oder Arbeitsentgelt des Arbeitnehmers in einem Lebensarbeitszeitkonto oder auch Langzeitkonto angesammelt. Basis dafür ist das Gesetz zur sozialrechtlichen Absicherung flexibler Arbeitszeitregelungen.

Pension Check-up / Soll-Ist-Vergleich
Leben ist Veränderung – auch bei Pensionszusagen mit Rückdeckungsversicherung. Das ist nicht einfach so daher gesagt. Hinter dieser Aussage können sich einige Probleme verstecken, die oft genug erst dann zum Vorschein treten, wenn es vielleicht für eine vorsorgliche Gegensteuerung zu spät ist.

Betriebl. Altersversorgung
Meistens ist der Begriff der betrieblichen Altersversorgung bekannt. Was sich dahinter verbirgt, die Durchführungswege auf Basis des Betriebsrentengesetzes (BetrAVG), namentlich Pensionszusage, Direktversicherung, Unterstützungskasse, Pensionsfonds und Pensionskasse, bleiben jedoch oftmals etwas im Dunklen. Vor allem bleibt häufig die Frage: Wie hoch muss mein Beitrag sein und was bekomme ich dafür?

Private Altersversorgung
Welcher Weg zur privaten Altersversorgung ist für mich am besten geeignet? Wir als neutraler Versicherungsmakler helfen Ihnen bei der Orientierung durch die Vielzahl der Möglichkeiten, Ihre Altersversorgung zu gestalten. Zunächst kann man sicherlich festhalten, dass es keinen Königsweg zur Versorgung gibt. Zu individuell stellen sich bei jedem Einzelnen die Zielsetzungen und Wünsche.

Frauenrente
Ist Armut im Alter weiblich? So oder so ähnlich lässt sich das Thema wohl zusammenfassen. Wir als Ihr Versicherungsmakler ermitteln mit Ihnen gemeinsam Ihre persönliche Versorgungssituation und zeigen Wege auf, wie Sie sich eine eigene existenzwahrende private Altersversorgung – Ihre eigene Frauenrente – aufbauen können.

Pflegevorsorge
Eine der größten Sorgen älter werdender Menschen ist es, ein Pflegefall zu werden. Pflegevorsorge bedeutet, die hohen finanziellen Belastungen des Pflegefalles abzufedern, egal ob häusliche Pflege oder die vollstationäre Pflege.

Unfallrente
Zunächst unterscheidet man die Institutionen der gesetzlichen Unfallversicherung und der privaten Unfallversicherung. Beide erbringen an den Leistungsberechtigten entweder eine einmalige Kapitalleistung oder eine Unfallrente.

Förderrente
Die Förderrente (oftmals auch als Zulagenrente oder Riesterrente bezeichnet) ist eine private Altersversorgung, die durch Zulagen und Steuervorteile vom Staat gefördert wird. Die Zulagenrente muss den Erfordernissen im Rahmen des Alterseinkünftegesetzes entsprechen, damit die staatliche Förderung erfolgen kann.